Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Brauche ich ein Visum zur Einreise nach Deutschland?

Artikel

Eine Übersicht zu den Visumerfordernissen

Ob Sie zur Einreise nach Deutschland ein Visum benötigen, richtet sich nach den konkreten Modalitäten Ihres geplanten Aufenthalts. Maßgeblich ist einerseits, ob Sie dauerhaft (länger als drei Monate) oder nicht dauerhaft (bis zu drei Monaten) in Deutschland bleiben möchten. Andererseits spielt Ihr Herkunftsstaat eine entscheidende Rolle.

  • I. Dauerhafte Einreise nach Deutschland

Wenn Sie dauerhaft, also für mehr als drei Monate in Deutschland einreisen möchten, richtet sich das Erfordernis eines Visums nach Ihrem Herkunftsstaat:

  • Ein Visum ist nicht erforderlich,

* wenn Sie die Staatsangehörigkeit eines EU- bzw. EWR-Staates besitzen,

* wenn Sie Staatsangehöriger Australiens, Kanadas, der USA, Israels, Neuseelands, Japans oder Südkoreas sind. Allerdings benötigen Sie in diesen Fällen einen Aufenthaltstitel in Deutschland, den Sie aber NACH Ihrer Einreise bei der zuständigen Ausländerbehörde für alle Arten des Aufenthalts beantragen können,

* wenn Sie Staatsgehöriger Andorras, San Marinos, Honduras oder Monacos sind. Auch in diesen Fällen benötigen Sie zwar einen Aufenthaltstitel in Deutschland, den Sie aber NACH Ihrer Einreise bei der zuständigen Ausländerbehörde für alle Arten des Aufenthalts beantragen können. Dies gilt allerdings nur für Aufenthalte OHNE Erwerbstätigkeit; dies jedoch mit Ausnahmen.

  • Ein Visum ist erforderlich,

* wenn Sie zwar Inhaber eines polnischen Aufenthaltstitels, aber kein Staatsangehöriger privilegierter Staaten (siehe Auflistung oben) sind.

  • II Keine dauerhafte Einreise nach Deutschland

Auch wenn Sie nicht dauerhaft, also lediglich für einen kürzeren Zeitraum als drei Monate, nach Deutschland einreisen möchten, richtet sich das Erfordernis eines Visums nach Ihrem Herkunftsstaat:

  • Ein Visum ist nicht erforderlich,

* wenn Sie Staatsangehöriger eines privilegierten Staates (siehe Auflistung oben) sind,

* wenn Sie zwar nicht Staatsangehöriger eines privilegierten Staates sind, dafür aber Inhaber eines polnischen Aufenthaltstitels. In diesem Fall sind Sie für bis zu 90 Tage pro Halbjahr in Deutschland von der Visumspflicht befreit. Sofern Sie also im Besitz eines polnischen Aufenthaltstitels sind, dessen Gültigkeitsdauer mehr als 90 Tage beträgt, können Sie sich bis Ende der Gültigkeitsdauer des polnischen Aufenthaltstitels 90 Tage pro Halbjahr zu touristischen Zwecken oder zur Durchreise im Schengenraum aufhalten. Die Botschaft Warschau erteilt grundsätzlich keine Schengenvisa mehr. Touristische Reisen oder Durchreisen durch Deutschland haben stets unter den oben genannten Voraussetzungen mit dem polnischen Aufenthaltstitel zu erfolgen.

  • Ein Visum ist erforderlich,

* wenn Sie die Staatsangehörigkeit eines nicht privilegierten Drittstaates (eine Auflistung der privilegierten Drittstaaten finden Sie unter I.) besitzen und nicht über einen gültigen polnischen Aufenthaltstitel verfügen.


Eine Übersicht für die Visumspflicht können Sie der Staatenliste entnehmen.


Merkblatt zum Herunterladen


Visumpflicht PDF / 32 KB

Weitere Informationen

Die folgenden Regelungen beziehen sich ausschließlich auf Firmen mit Sitz innerhalb der Europäischen Union. (Für Firmen mit Sitz außerhalb der Europäischen Union gelten gesonderte Regelungen.)

Regelungen zur Visumspflicht für LKW-Fahrer aus Drittstaaten

Für die große Mehrzahl ausländischer Reisender gilt das sogenannte "Transitprivileg": Wenn beim Zwischenstopp auf einem deutschen Flughafen der internationale Transitbereich nicht verlassen wird und das Endreiseziel in einem Land außerhalb des Schengen-Raums liegt.

Flughafentransitvisum

nach oben