Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Covid-19: Aktuelle Hinweise zu Einschränkungen

30.07.2021 - Artikel

Wichtiger Hinweis

Aktuelles

Die Ausbreitung von COVID-19 führt weiterhin zu Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr und Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens.
Bei Reisen nach Polen wird zu besonderer Vorsicht geraten.
Das polnische Gesundheitsministerium stellt eine Übersicht der Testzentren in Polen zur Verfügung.

Epidemiologische Lage in Polen

Polen ist von COVID-19 betroffen. Aktuelle und detaillierte Zahlen bietet das European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC).

Einreise nach Polen

Bei Einreise aus dem Nicht-Schengenraum (direkt oder indirekt) gilt eine 10-tägige Quarantänepflicht. Ausgenommen sind Personen mit vollständigem Impfschutz und Kinder unter 12 Jahren, die in Begleitung vollständig geimpfter Erwachsener reisen. Frühestens nach 7 Tagen ist eine Freitestung möglich.

Bei Einreise aus EU-Ländern (einschließlich Deutschland) besteht ebenfalls grundsätzlich eine Quarantänepflicht für 10 Tage, unabhängig vom genutzten Transportmittel und auch zu Fuß. Es besteht die Möglichkeit zur Freitestung. Die Quarantänepflicht entfällt, wenn bereits bei Einreise ein negativer Corona-Test (PCR oder Antigen), der nicht älter als 48 Stunden sein darf, vorgelegt wird. Ausgenommen von der Quarantänepflicht sind:

  • Personen, die einen vollständigen Impfschutz gegen COVID-19 mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff nachweisen können,

  • Kinder bis 12 Jahre, die in Begleitung Erwachsener mit einem negativen Corona-Test, der max. 48 Stunden vor der Einreise gemacht wurde, oder Erwachsener mit vollständigem Impfschutz reisen,

  • Personen, die innerhalb der letzten sechs Monate nachweisbar eine Isolierung bzw. Krankenhausaufenthalt aufgrund einer COVID-19 Erkrankung durchlaufen haben.

Von der Quarantänepflicht außerdem ausgenommen (ohne Vorlage eines negativen Testergebnisses) sind bei Vorlage eines Nachweises über den Reisegrund unter anderen:

  • Berufskraftfahrer und Personal des Güter- und Personenverkehrs,
  • Personen, die aus beruflichen oder geschäftlichen Gründen die Grenze überschreiten, das gilt grundsätzlich nicht für die Einreise auf dem Luftweg.

Weitere Ausnahmen und Einzelheiten sind den Verordnungen in den Informationen des polnischen Grenzschutzes zu entnehmen. Grenzkontrollen finden an den Schengen-Außengrenzen bzw. bei Einreise auf dem Luftweg aus einem Land außerhalb des Schengenraums statt.


Durchreise durch Polen

Personen, die sich nicht länger als 24 Stunden in Polen aufhalten und über ein Flugticket zur Weiterreise verfügen, sind von der Quarantäne befreit. Reisenden aus der Ukraine, Russland oder Belarus ist die Durchreise durch Polen gestattet, wenn sie z.B. EU-Staatsangehörige, Angehöriger der Schweiz, Liechtenstein, Norwegen oder Island sind sowie ihre Ehepartner und Kinder. Gleiches gilt für Ausländer, die über eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis oder eine Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EU für eines der vorgenannten Länder verfügen, sowie ihre Ehepartner und Kinder. Einzelheiten und weitere Ausnahmen können der englischsprachigen Information des polnischen Grenzschutzes entnommen werden. Eine Übersicht geöffneter Grenzübergänge bietet ebenfalls der polnische Grenzschutz.

Reiseverbindungen

Internationale Bahnverbindungen für den Personenverkehr nach Polen über die EU-Binnengrenzen sind reduziert vorhanden. Internationale Flugverbindungen werden derzeit ebenfalls nur reduziert angeboten. Inländische Flug-, Bahn- und Busverbindungen stehen eingeschränkt zur Verfügung.

Beschränkungen in Polen

Innerhalb Polens ist das öffentliche Leben leicht eingeschränkt. Das polnische Gesundheitsministerium informiert auf seiner Website, über Twitter und auf der Website der polnischen Regierung über die aktuell geltenden Maßnahmen. 

Die Einhaltung der Vorschriften wird von der Polizei verstärkt kontrolliert und bei Verstößen drohen Geldstrafen.

In Polen gelten aktuell u.a. folgende Regeln und Beschränkungen:

Schule und Kinderbetreuung:

  • Kindergärten und Kitas sind geöffnet,
  • Präsenzunterricht finden an Schulen statt.

Einzelhandel und Einkaufen:

  • Der Einzelhandel, Einkaufzentren, Möbel- und Baumärkte sind geöffnet, es gelten Hygienebestimmungen und max. Kundenzahlen pro qm.

Dienstleistungen:

  • Friseure, Schönheits- und Kosmetiksalons sind geöffnet,

  • Im ÖPNV gilt Maskenpflicht.

Kultur, Freizeit und Sport:

  • Museen und Kunstgalerien sind geöffnet,

  • Kinos, Theater-, Konzert- und Opernhäuser- sowie Kultureinrichtungen sind  geöffnet,

  • Open-Air Veranstaltungen sind erlaubt,
  • Fitness-Studios sind geöffnet,

  • Sportliche Aktivitäten sind erlaubt,

  • In Kirchen gilt eine Höchstgrenze von 1 Person pro 15 qm.

Gastronomie, Hotellerie und Konferenzen:

  • Hotels sind geöffnet, aber mit einer Belegungsbegrenzung von 75 %,

  • Außen- und Innenbereiche von Restaurants sind geöffnet.
  • Messen, Ausstellungen, Kongresse und Konferenzen sind erlaubt.

Private Zusammenkünfte:

  • Treffen zu Hause mit max. 150 Personen unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsbestimmungen sind erlaubt.
  • Geimpfte werden bei Obergrenzen nicht mitgerechnet.

Die medizinische Versorgung kann durch die Belastung des Gesundheitssystems mit COVID-19-Patienten eingeschränkt sein.

Achten Sie auch auf lokale Warnungen und Hinweise in den polnischen Medien.

Hygieneregeln in Polen

  • Maskenpflicht: Es besteht Maskenpflicht in geschlossenen Räumen und in öffentlichen Verkehrsmitteln. Ausnahmen gelten für Kinder unter 5 Jahren, Autofahrten alleine und mit Personen des eigenen Haushalts, Personen, die aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen können, Berufe ohne Kundenkontakt, Berufsfahrer, wenn eine Trennwand den direkten Kundenkontakt verhindert. Bei Personenkontrollen besteht die Pflicht, die Maske abzunehmen. Das Tragen von Schutzvisieren, Schals und Tüchern als Mund-Nase-Schutz ist untersagt. Das Tragen medizinischer Masken wird empfohlen. Details zur Maskenpflicht finden Sie in englischer Sprache hier.
  • Der Mindestabstand im öffentlichen Raum beträgt 1,5m. Ausgenommen sind Betreuer Hilfsbedürftiger und kleiner Kinder.
  • Personen, die im Haushalt einer auf Covid-19 positiv getesteten Person leben, sind automatisch unter Quarantäne gestellt, ohne separate Entscheidung des polnischen Gesundheitsamts. Die Quarantäne gilt bis zum Ablauf von sieben Tagen nach Beendigung der Isolierung der positiv getesteten Person im Haushalt. Die Quarantänepflicht gilt nicht für geimpfte Personen und Personen, die innerhalb der letzten sechs Monate nachweisbar eine Isolierung bzw. einen Krankenhausaufenthalt aufgrund einer Infektion mit SARS-CoV-2 durchlaufen haben.
  • Geschäfte, Banken und Tankstellen dürfen nur mit Handschuhen betreten werden, die von den Geschäften zur Verfügung gestellt werden müssen, oder nach Nutzung der am Eingang vorhandenen Handdesinfektionsmittel.
  • Verstöße können mit Geldbußen i.H.v. 5000 bis 30.000 PLN geahndet werden.

Polnische Grenzen außerhalb Schengen

Gemäß Verfügung des polnischen Innenministers wurde der Grenzverkehr an ausgewählten Grenzübergängen vorläufig ausgesetzt oder wesentlich beschränkt.

Die Grenze zu RUS (Kaliningrader Gebiet) können Personen lediglich an den Straßengrenzübergängen Bezledy und Grzechotki überqueren (kein Fußgängerverkehr).

BLR hat ab 01.11.2020 Einschränkungen für den Personenverkehr an der Grenze zu Polen eingeführt.. Der Güterverkehr ist davon nicht betroffen. Drei Grenzübergänge sind geöffnet: Kuźnica, Bobrowniki und Koroszczyn.

An der Grenze zur UKR erfolgt der Grenzverkehr an den Straßengrenzübergängen Korczowa, Dorohusk, Hrebenne, Medyka,  Budomierz, Krościenko, Zosin und Dołhobyczów.

Einzelheiten und Aktuelles zu  polnischen Grenzübergängen finden Sie auf der Website des polnischen Grenzschutzes

Bitte beachten Sie auch die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts.

Verbindliche Aussagen zu Einreise- und Quarantäneregelungen in Polen können nur polnische Behörden (z.B. Grenzschutz, Gesundheitsbehörden) treffen.

Die Hotline des polnischen Gesundheitsministerium (auf Polnisch) und polnischen Gesundheitsministerium (auf Englisch) zum Coronavirus lautet: 800 190 590

Achten Sie auch auf lokale Warnungen und Hinweise in den polnischen Medien.

Beachten Sie die Informationen im Merkblatt COVID-19  sowie auf den Seiten der Weltgesundheitsorganisation WHO und des Robert Koch-Instituts RKI.

Quarantäne, Einreiseanmeldung und Testpflicht bei Einreise nach Deutschland

WICHTIGER HINWEIS: Einführung einer allgemeinen COVID-Nachweispflicht bei Einreise nach Deutschland ab Sonntag, 1.8., 0.00h CET

Ab Sonntag, 01.08.2021, 0.00h CET, besteht bei der Einreise nach Deutschland grundsätzlich eine allgemeine Verpflichtung zum Mitführen eines COVID-Nachweises. Personen ab zwölf Jahren müssen dann bei der Einreise nach Deutschland über einen Testnachweis, einen Genesenennachweis oder einen Impfnachweis verfügen. Ein negativer Test darf bei Einreise höchstens 72h (PCR-Test) bzw. 48h (Antigen-Schnelltest) alt sein.

Bei Einreise aus Virusvariantengebieten ist ein Testnachweis vorzulegen; ein Genesenen- oder Impfnachweis ist in diesem Fall nicht ausreichend; dabei wird ein bis zu 24h alter Antigen-Schnelltest oder ein bis zu 72h alter PCR-Test akzeptiert.

Testnachweis, Genesenennachweis oder Impfnachweis müssen Beförderungsunternehmen bei der Einreise aus Hochrisikogebieten oder bei Einreise auf dem Luftweg vor der Reise zur Überprüfung vorgelegt werden. Nur Im grenzüberschreitenden Eisenbahnverkehr oder im grenzüberschreitenden Kurzstreckenseeverkehr kann die Vorlage auch noch während der Beförderung erfolgen. Bei Einreisen aus Virusvariantengebieten ist ein Testnachweis vorzulegen. Der Nachweis ist außerdem den deutschen Grenzbehörden bei der Einreise auf Anforderung vorzulegen.

Zusammenfassende Informationen, inwiefern Sie sich als Reisende bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland in Quarantäne begeben müssen, finden Sie beim Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (auf Deutsch und Englisch).

Das Gesundheitsministerium informiert hier zur neuen Rechtslage.


 

nach oben