Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundeskanzler Scholz reiste nach Warschau

14.12.2021 - Artikel

Bundeskanzler Olaf Scholz reiste am 12. Dezember im Rahmen seiner Antrittsreise nach Warschau und wurde von seinem Amtskollegen, Ministerpräsident Mateusz Morawiecki, mit militärischen Ehren empfangen.

Im gemeinsamen Gespräch und bei der anschließenden Pressekonferenz standen vor allem bilaterale Themen und die gemeinsamen Herausforderungen in Europa auf der Tagesordnung. Kurz vor dem Jahrestag der Verhängung des Kriegsrechts am 13. Dezember 1981 betonte Bundeskanzler Scholz das große Glück, als Freunde und demokratische Partner im geeinten Europa nebeneinander zu stehen. Er versicherte Polen der Solidarität Deutschlands im andauernden Konflikt mit Belarus.

Am Grabmal des Unbekannten Soldaten
Am Grabmal des Unbekannten Soldaten© Deutsche Botschat Warschau

Am Grabmal des Unbekannten Soldaten legte auch Bundeskanzler Scholz einen Kranz nieder und unterstrich damit das Bewusstsein für die besondere Verantwortung Deutschlands in Polen.

 

nach oben