Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Bundespräsident Steinmeier reist nach Polen

Bundespräsident Steinmeier in Polen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird vom polnischen Präsidenten Andrzej Duda an dessen Amtssitz mit militärischen Ehren begrüßt. Bundespräsident Steinmeier ist zu einem eintägigen Besuch anlässlich des 30. Jahrestages des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrages in Warschau (Polen)., © dpa

17.06.2021 - Artikel

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier reiste am 17. Juni 2021 zu einem offiziellen Besuch in die Republik Polen. Anlass war der 30. Jahrestag des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrags.

In Warschau traf der Bundespräsident den polnischen Staatspräsidenten, Andrzej Duda, zu politischen Gesprächen. Im Anschluss daran gab es eine Pressebegegnung. Außerdem nahm der Bundespräsident gemeinsam mit Präsident Duda an einer Diskussion zum nachbarschaftlichen Verhältnis beider Länder mit deutschen und polnischen Vertretern der Zivilgesellschaft teil.

Seit Beginn der Corona-Pandemie war dies das erste persönliche Treffen der beiden Staatsoberhäupter. Der letzte Besuch des Bundespräsidenten in Polen war am 27. Januar 2020 zum 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz.

Rede des Präsidenten Steinmeier zum 30. Jahrestag des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrags

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei einer Diskussionsveranstaltung zum 30. Jahrestag der Unterzeichnung des Vertrags zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Polen über gute Nachbarschaft und freundschaftliche Zusammenarbeit am 17. Juni 2021 in Warschau/Polen

Rede des Präsidenten Steinmeier zum 30. Jahrestag des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrags

nach oben