Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Polen-Beauftragter der Bundesregierung

Artikel

Der Ministerpräsident des Landes Brandenburgs, Dietmar Woidke, ist Koordinator für die deutsch-polnische zwischen­gesellschaftliche und grenznahe Zusammenarbeit.

Der Ministerpräsident des Landes Brandenburgs, Dietmar Woidke, wurde von der Bundesregierung zu ihrem Koordinator für die deutsch-polnische zwischen­gesellschaftliche und grenznahe Zusammenarbeit ernannt.

Anlässlich seiner Ernennung sagte Woidke:

„Ich empfinde es als riesengroße Ehre, dass ich als erster amtierender Ministerpräsident diese Aufgabe wahrnehmen darf. Als Bundesland mit der längsten Außengrenze zur Republik Polen pflegt Brandenburg seit Jahren intensivste Beziehungen zu unserem östlichen Nachbarn. Wir sind auf Grund unserer Nähe auch „Seismograph“ der deutsch-polnischen Beziehungen. Mein Amt will ich so ausfüllen, dass sich die Beziehungen zu Polen zum Nutzen der gesamten Bundesrepublik gut weiter entwickeln und wir noch enger zusammenarbeiten“.

mehr Informationen auf der Seite des Auswärtigen Amtes

Weitere Informationen

Lesen Sie das Gespräch mit Ministerpräsident Dietmar Woidke, Koordinator der Bundesregierung für deutsch-polnische zwischengesellschaftliche und grenznahe Zusammenarbeit im „Deutsch-Polnischen Magazin DIALOG“.

Blicken wir zurück auf die jüngste Vergangenheit deutsch-polnischer Geschichte, sehen wir eine außerordentliche Annäherung und Verflechtung beider Staaten – so Koordinator für die deutsch-polnische Zusammenarbeit.

Woidke über das Jubiläumsjahr „25 Jahre gute Nachbarschaft“

nach oben