Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

„Jugend debattiert“ in Oppeln

Bildergalerie
Jugend debattiert in Oppeln
„Jugend debattiert“ in Oppeln© Deutsches Konsulat Oppeln

Am 15. April fand in der Eichendorff-Bibliothek in Oppeln das Schulverbundfinale des Wettbewerbs „Jugend debattiert international“ statt.

Der  Schulverbund besteht aus 4 Schulen: 2. Lyzeum Oppeln, Lyzeum Krapkowice, 6. Lyzeum Krakau, Lyzeum der evangelischen Gesellschaft in Cieszyn (LOTE Cieszyn).

Durchgeführt wurde das Finale der Schulverbundvorsitzende und Fachschaftsberaterin für Deutsch der Zentralstelle für das Deutsche Auslandsschulwesen, Frau Nina Diehl.

Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe diskutierten im Finale zum Thema „Soll die Wochenstundenzahl in Mathematik an polnischen Schulen erhöht werden?“.

In den in deutscher Sprache geführten Debatten zeigten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Geschick, sich sachlich mit diesem Thema auseinanderzusetzen.

Am 25.04. qualifizierten sich in der Qualifikationsrunde von Jugend debattiert international am Goethe-Institut in Warschau die Schülerinnen Małgorzata Mulorz (Lyzeum Krapkowice ), Karolina Fronia und Wiktoria Gröhlich (2.Lyzeum Opole) für das polenweite Halbfinale am 17.6.2019 in Warschau. Vorher nehmen sie und 5 weitere Kandidatinnen und Kandidaten aus Polen an einer einwöchigen Schulung, dem Siegertraining, zusammen mit Schülerinnen und Schülern aus der Slowakei in Chemnitz teil.

Das Konsulat gratuliert und wünscht ihnen viel Erfolg für die nächste Runde.

„Jugend debattiert“ in Oppeln

nach oben