Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Grundsteinlegung für das erste Auslandswerk der Firma Knauf Interfer

Bildergalerie
Grundsteinlegung für das erste Auslandswerk der Firma Knauf Interfer
Grundsteinlegung für das erste Auslandswerk der Firma Knauf Interfer© Deutsches Konsulat Oppeln

Am 11. April 2019 fand in Oppeln die Grundsteinlegung für das erste Auslandswerk der Firma Knauf Interfer statt.

Auf einem noch zu erschließenden Grundstück im Nordwesten der Stadt soll in den nächsten sieben Monaten ein Werk für Aluminiumprofile und –teile entstehen. Dabei sollen sieben Produktionslinien und weitere Arbeitsplätze im Bereich der Automobilzuliefererindustrie geschaffen werden.

Knauf Interfer ist eigentlich überwiegend im Bereich Stahlbau tätig; die neuen Anforderungen für die Leichtbauweise – gerade im Bereich der Automobilzuliefererindustrie sind Grund für die Erweiterung des Portfolios im Bereich Aluminium.

Die gesamte Projektabwicklung erfolgt über Brökelmann Polska Sp. z o.o. Generalunternehmer für den Neubau ist die in Groß Strehlitz ansässige Firma Adamietz.

Bereits jetzt gilt das bereits bestehende Werk in Oppeln als Dreh- und Angelpunkt für Kunden in Osteuropa.

Aus Anlass der symbolischen Grundsteinlegung, an der hochrangige Vertreter der Stadt und Woiwodschaft Oppeln teilnahmen, war eigens der Vorsitzende des Vorstands, Matthias Kessel-Knauf, angereist.

Grundsteinlegung für das erste Auslandswerk der Firma Knauf Interfer

nach oben