Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Kranzniederlegung in Erinnerung an die Opfer der Oberschlesischen Tragödie

Artikel
Kranzniederlegung in Erinnerung an die Opfer der Oberschlesischen Tragödie
Kranzniederlegung in Erinnerung an die Opfer der Oberschlesischen Tragödie© Deutsches Konsulat Oppeln

Am letzten Januarwochenende wird im Amtsbezirk des Konsulats traditionell der Opfer der Oberschlesischen Tragödie gedacht. Als Oberschlesische Tragödie bezeichnet man Morde, Vergewaltigungen, Raub und Deportationen, von denen Bewohner Oberschlesiens vor allem in der Nachkriegszeit betroffen waren. Am 27. Januar lud der Verband der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen zu einer Gedenkandacht in der Pfarrkirche sowie einer Gedenkveranstaltung im ehemaligen Arbeitslager Lamsdorf ein.  Alle Redner betonten die Bedeutung des Erinnerns und der Notwendigkeit eines Ortes für die Erinnerungen.

nach oben