Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Ausstellung „In zwei Welten“ eröffnet

13.09.2018 - Bildergalerie

Am 11. September wurde im Oppelner Marschallamt „Ostrówek” die Ausstellung „In zwei Welten – 25 deutsche Geschichten“ eröffnet. Oppeln ist die erste Station der Wanderausstellung, die noch in Breslau, Ratibor und Warschau zu sehen sein wird.

Ausstellung „In zwei Welten“
Ausstellung „In zwei Welten“© VdG Polen

Gesellschaften bestehen nicht aus einheitlichen „Nationen“, sondern sind ein Mosaik aus verschiedenen Gruppen und Identitäten, das durch historische Wanderungsprozesse gewachsen ist.

Am 11. September wurde im Oppelner Marschallamt „Ostrówek” die Ausstellung „In zwei Welten – 25 deutsche Geschichten“ eröffnet. Oppeln ist die erste Station der Wanderausstellung, die noch in Breslau, Ratibor und Warschau zu sehen sein wird.

In seinen Grußworten dankte der Vorsitzende des Verbands der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen, Herr Bernard Gaida, dem stellvertretenden Marschall der Woiwodschaft Oppeln, Herrn Roman Kolek, für die Unterstützung und die Bereitstellung der Ausstellungsfläche. Weiter dankte er dem ehemaligen Beauftragten für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Herrn Hartmut Koschyk, dafür, dass dieser während seiner Amtszeit als Beauftragter diese informative Ausstellung initiiert hatte.

Koschyk unterstrich in seinem Grußwort die Bedeutung des zentralen öffentlichen Raums im Marschallamt als Ausstellungsorts.

Mehr zu den Inhalten der sehenswerten Ausstellung finden Sie unter: https://agdm.fuen.org/wanderausstellung/

Ausstellung „In zwei Welten“ eröffnet

nach oben