Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Vertragsunterzeichnung zwischen Technischer Universität Oppeln  und Fraunhofer Institut

12.09.2018 - Bildergalerie

Am 06. September unterzeichneten der Fraunhofer Präsident Prof. Reimund Neugebauer und der Rektor der Technischen Universität Oppeln (TU), Prof. Marek Tukiendorf, einen Vertrag über die Eröffnung eines Fraunhofer Project Center (FPC) für automobilen Leichtbau an der TU Oppeln.

Vertragsunterzeichnung zwischen Technischer Universität Oppeln  und Fraunhofer Institut
Vertragsunterzeichnung zwischen Technischer Universität Oppeln  und Fraunhofer Institut© Politechnika Opolska

Das neu gegründete Fraunhofer Project Center for Advanced Lightweight Technologies (ALighT)  ist eine Kooperation des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU und der TU Oppeln, gleichzeitig ist es die erste Kooperation der Fraunhofergesellschaft dieser Art in Polen.

An der Unterzeichnungszeremonie nahmen hochrangige Vertreter aus der Politik teil. Einstimmig betonten Hochschulminister Jarosław Gowin, der Staatssekretär im Ministerium für Unternehmertum und Technologie, Marcin Ociepa, der Marshall der Wojewodschaft Oppeln, Andrzej Buła sowie Oppelns Stadtpräsident Arkadiusz Wiśniewski die Bedeutung der Zusammenarbeit und Vernetzung von Wirtschaft und Forschung.

Zielgruppe der neuen Forschungsplattform im Unternehmensbereich  ist die Automobil- und Zulieferindustrie. Standort des FPC wird der Wissenschafts- und Technologiepark in Oppeln sein.

Die Leiterin des Wissenschaftsreferats an der Botschaft Warschau, Frau Gabriele Hermani, überbrachte im Rahmen der Veranstaltung auch die Grüße der Bundesministerin für Bildung und Forschung.

Weitere Informationen zum neuen Fraunhofer Projekt Center finden Sie hier

Vertragsunterzeichnung zwischen Technischer Universität Oppeln  und Fraunhofer Institut

nach oben