Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Internationaler Tag der Muttersprache

23.02.2018 - Bildergalerie

Die Deutsche Bildungsgesellschaft und das Regionale Aus- und Fortbildungszentrum der Woiwodschaft Oppeln luden aus Anlass des „Internationalen Tag der Muttersprache“ am 21. Februar zu einer abwechslungsreichen Veranstaltung für Schüler, Lehrer und die interessierte Öffentlichkeit ein.

Internationaler Tag der Muttersprache
Internationaler Tag der Muttersprache© S.H.

Die Deutsche Bildungsgesellschaft und das Regionale Aus- und Fortbildungszentrum der Woiwodschaft Oppeln luden aus Anlass des „Internationalen Tag der Muttersprache“ am 21. Februar 2018 zu einer abwechslungsreichen Veranstaltung für Schüler, Lehrer und die interessierte Öffentlichkeit ein.

Mit Workshops zu den drei in der Woiwodschaft vertretenen Muttersprachen Polnisch, Deutsch und Schlesisch wurden die Teilnehmer motiviert, sich mit der Muttersprache und ihrer Bedeutung auseinander zu setzen. Bei einer Paneldiskussion ging es um das Thema  „was ist mit der Sprache“ und beim anschließenden Treffen mit der Fernsehmoderatorin Marta Kielczyk um die Frage von „Sprachsünden in den Medien“.

Der Internationale Tag der Muttersprache ist ein von der UNESCO ausgerufener Gedenktag zur „Förderung sprachlicher und kultureller Vielfalt und Mehrsprachigkeit“. Er wird seit 2000 jährlich am 21. Februar begangen und soll auf das drohende Verschwinden von gut der Hälfte der heute noch genutzten 6.000 Sprachen in der Welt aufmerksam machen. In Oppeln will man besonders an die früher hier aktiv gelebte Sprachenvielfalt erinnern und das im Rückgang begriffene Deutsch als Muttersprache innerhalb der deutschen Minderheit wieder stärken.

Internationaler Tag der Muttersprache

nach oben