Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Versöhnungsmesse in Kreisau – 30. Jubiläum

12.11.2019 - Rede

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Gemeinde, liebe Gäste,              

Die Versöhnungsmesse in Kreisau stellt einen Meilenstein im deutsch-polnischen Verhältnis dar. Die Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, Angela Merkel, kann an dieser Zeremonie heute aus terminlichen Gründen leider nicht persönlich teilnehmen. Ihre an Sie gerichteten Worte darf ich nun vortragen.

Gestatten Sie mir, nun selbst einige Worte an Sie zu richten.

Vor 30 Jahren, zur Zeit der Versöhnungsmesse 1989, war ich im Bundeskanzleramt. Ich empfinde es bis heute als Privileg, damals den Hauch der Geschichte so hautnah miterleben zu dürfen. Diese Ereignisse prägen bis heute meine Arbeit als Deutscher Botschafter in Polen.

Die Versöhnungsmesse 1989 war ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur deutsch-polnischen Aussöhnung. Genauso wie der Brief der polnischen Bischöfe, die Ostdenkschrift der Evangelischen Kirche in Deutschland oder der Kniefall von Bundeskanzler Willy Brandt.

Besonderer Dank gilt Ihnen, sehr geehrter Herr Erzbischof Nossol. Es ist Ihrem großem Engagement und Ihrer unerschütterlichen Geduld zu verdanken, dass 1989 die Versöhnungsmesse gefeiert werden konnte.

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

unser nachbarschaftliches Verhältnis zu Polen ist stark von der schrecklichen Vergangenheit, dem Vernichtungskrieg Deutschlands gegen Polen geprägt. Wir dürfen diese Verbrechen nie vergessen. Aber wir dürfen auch nicht Gefangene dieser Vergangenheit bleiben. Wir müssen vielmehr auf der Grundlage der historischen Verantwortung Deutschlands einen Weg in unsere gemeinsame europäische Zukunft finden. Unser christlicher Glaube kann uns hierzu animieren. Auch die Jugendbegegnungsstätte Kreisau, die unzähligen Partnerschaften von Städten und Gemeinden beidseits der Oder, das Deutsch-Polnische Jugendwerk, um nur einige zu nennen, leisten einen wertvollen Beitrag. Auf diese Weise tragen wir den Geist der Kreisauer Versöhnungsmesse auch 30 Jahre später weiter.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

nach oben