Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Grußwort zu Feierlichkeiten anlässlich der DSD-2-Diplomübergabe in der Willy-Brandt-Schule in Warschau

29.05.2019 - Rede

Szanowni Państwo,

cieszę się bardzo, że mogę dzisiaj razem z Państwem uczestniczyć w uroczystości wręczenia Niemieckich Dyplomów Językowych II stopnia.

Zunächst möchte ich Ihnen, Frau Hinsberger-Boguski, für Ihre Gastfreundschaft hier in der Willy-Brandt-Schule danken. Die Vorbereitung dieser Feierstunde zwischen Ihren Mitarbeiterinnen und meinen Kolleginnen war wie immer exemplarisch. Ganz herzlichen Dank dafür.

Ich freue mich, wieder hier zu sein. Als Begegnungsschule ist die Willy-Brandt-Schule der ideale Ort, um die Erfolge polnischer Schüler in der deutschen Sprache zu feiern. Der Rahmen ist wie immer sehr beeindruckend; auch gerade die Musik.

Ganz herzlich möchte ich auch all denjenigen danken, die dazu beigetragen haben, dass das Deutsche Sprachdiplom in Polen überhaupt angeboten werden kann. Ich denke hier besonders an die Vertreter der Bildungsbehörden, an die Städte und Gemeinden. Durch Ihre Zustimmung und Unterstützung schaffen Sie in den betroffenen polnischen Schulen die Voraussetzung für hochwertigen Deutschunterricht.

Dank gebührt auch Ihnen, Herr Everding, und der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen für das Engagement, mit dem Sie das deutsche Sprachdiplom der Stufe II betreuen. Ihre 16 von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen vermittelten deutschen Lehrkräfte leisten im Unterricht und bei der Betreuung von DSD-2-Schulen hervorragende Arbeit.

Und selbstverständlich ist das jetzt auch der Moment, den beiden Schirmherrinnen, der First Lady Frau Kornhauser-Duda und meiner Frau für ihr Engagement zu danken. Frau Kornhauser-Duda musste leider absagen, meine Frau aber ist hier.

In diesen herausfordernden Zeiten, haben Sie, sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer, großes Engagement gezeigt und damit die Leistungen Ihrer Schüler im DSD erst möglich gemacht. Hierfür möchte ich Ihnen meinen ganz besonderen Dank aussprechen.

Doch nun endlich zu Ihnen, liebe Schülerinnen und Schüler. In den vergangenen Jahren haben Sie hart gearbeitet. Mit dem Bestehen des Deutschen Sprachdiploms der Stufe II haben Sie Ihr sprachliches Können und Ihr vertieftes Wissen über Deutschland unter Beweis gestellt. Im weltweiten Vergleich aller Absolventen des DSD-2-Diploms liegen polnische Schüler ganz weit vorn. Ich freue mich sehr über diese ausgezeichnete Leistung. Darauf dürfen Sie, aber auch Ihre Lehrerinnen und Lehrer stolz sein.

Das DSD-2-Diplom ist eines der höchsten Gütesiegel, das es für die deutsche Sprache gibt. Indem Sie sich ihm unterziehen, zeigen Sie, wie wichtig Ihnen die Perspektiven deutscher Sprachkenntnisse sind. So steigen z.B. Ihre Chancen auf dem polnischen Arbeitsmarkt durch den Erwerb des Diploms beträchtlich.

Deutsche Sprachkenntnisse auf dem polnischen Arbeitsmarkt sind wichtig, weil deutsche Firmen hier präsent sind und Arbeitskräfte suchen. Dies gilt umso mehr, als nach einer AHK-Umfrage viele deutsche Investoren weitere Investitionen planen und deswegen neue Arbeitskräfte suchen. Auch aufgrund der intensiven bilateralen Handelsbeziehungen mit stetig wachsenden Rekorden sind deutsch sprechende Arbeitskräfte stark gefragt. Kaum jemand weiß, dass Polen und die anderen drei Visegrad-Staaten zusammengenommen für den deutschen Außenhandel schon wichtiger als China sind. All dies bietet herausragende Chancen für Sie. Sprachliche Kompetenz verbunden mit Wissen über Deutschland zahlt sich aus.

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Polen und Deutschland sind gute Nachbarn. Aber selbstverständlich ist nichts gut genug, als dass es nicht noch verbessert werden könnte. Die Kenntnis der deutschen Sprache hilft, sich in der Kultur Deutschlands besser zurecht zu finden, sich besser kennenzulernen, Freunde zu finden oder einfach nur Zeit in Deutschland zu verbringen. All dies trägt dazu bei, Deutsche und Polen einander näher zu bringen.

Liebe Schülerinnen und Schüler,

mit dem DSD-2-Diplom können Sie ohne zusätzliche Sprachprüfung an einer deutschen Universität studieren. Selbst wenn Sie sich nicht dafür entscheiden, so hoffe ich doch, dass Sie der deutschen Sprache verbunden bleiben. Werden Sie mein Kollege oder meine Kollegin als Botschafter der deutschen Sprache und Kultur!

Ale teraz już dość mówienia. Cieszę się, że będziemy mogli wręczyć Państwu dyplomy. A potem – po tylu egzaminach i wysiłkach – czas na wspólne świętowanie!

Już teraz gratuluję Państwu tych osiągnięć i życzę wszystkiego dobrego na dalszej drodze życia!

Sehr geehrte Frau Becker, sehr geehrter Herr Sommer,

für alles, was Sie für die deutsche Sprache und das Deutsche Sprachdiplom an Ihrer Schule und in der jeweiligen Region getan haben, danke ich Ihnen herzlich. Auch Sie dürfen stolz auf die hervorragenden DSD-Ergebnisse der von Ihnen betreuten Schulen sein. Besonders hervorheben möchte ich, dass sich Ihr Einsatz auch auf außerschulische Bereiche erstreckte, zum Beispiel auf die Zusammenarbeit mit dem Deutschlehrerverband und die mehrmalige Teilnahme an Projekten.

Sie haben beide lange, hoffentlich glückliche Jahre in unserem wunderschönen Gastland verbracht. Frau Becker, Sie haben von 2013 bis 2019 als Landesprogrammlehrerin am 7. Lyzeum in Posen gearbeitet, Sie, Herr Sommer, von 2016 bis 2019 am 9. Lyzeum in Stettin.

Sie werden jetzt mehr Zeit in Deutschland mit Ihren Familien und Freunden verbringen können. Wir wünschen Ihnen einen guten Start in Deutschland und alles Gute für Ihre weitere berufliche und private Zukunft.

nach oben