Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Weihnachtskonzert in der Botschaft

05.12.2018 - Rede

Ladies and gentlemen,

My wife and I are very pleased that you have accepted our invitation tonight. We look back on an eventful year, not only for Poland and Germany, but for  Europe and beyond

With today’s concert, we want to thank you all for your excellent cooperation in the past year. We invite you to get in the mood for Christmas together with the musicians Jaroslaw Nadrzycki on the violin and Joanna Zathey at the piano. Their remarkable talent and passion for music have already taken them to famous concert halls in Europe and around the world. We are looking forward to their performance tonight.

Meine sehr geehrten Damen und Herren, liebe Gäste,

in diesem Jahr feiert Polen das 100jährige Jubiläum der Wiedererlangung seiner Unabhängigkeit. Wir hatten mehrfach Gelegenheit, Polen zu diesem herausragenden Ereignis zu gratulieren und wollen dies gern an dieser Stelle noch einmal tun. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Präsident Andrzej Duda haben das Ereignis bei zwei Besuchen in Warschau und Berlin gemeinsam begangen. Mit einer Ausstellung an unserem Zaun erinnert die Botschaft  an den ersten deutschen Gesandten in Polen, Harry Graf Kessler. Wer sich in Warschau und einigen anderen Städten Polens umschaut, wird auch unsere Plakatkampagne sehen, mit der wir zum Jubiläum der Wiedererlangung der Unabhängigkeit gratulieren. Als Zeichen der engen Verbindung unserer beiden Länder pflanzten Professor Wawer, Direktor des Königlichen Łazienki Parks, und ich im November eine - polnische - Linde und eine - deutsche - Eiche im Łazienki Park.

2018 hat uns erneut vor Augen geführt, wie wichtig das deutsch-polnische Verhältnis für unsere beiden Staaten und für die Zusammenarbeit in Europa ist. Deutschland und Polen verbindet eine strategische Partnerschaft als Nachbarn und Partner in der Europäischen Union und der NATO. Unsere Länder teilen die gemeinsame Vision eines starken und geeinten Europas, das auf einem Netz enger Beziehungen zwischen all seinen Mitgliedstaaten beruht.

Die erfolgreichen Regierungskonsultationen Anfang November haben gezeigt, dass Deutschland und Polen in vielen Bereichen eng miteinander verbunden sind. Unsere gemeinsame, zuweilen sehr tragische Geschichte, unsere Werte und die neuen inneren und äußeren Herausforderungen verpflichten uns, weiter an der Vertiefung dieser Partnerschaft zu arbeiten.

Ich bin sicher, dass wir auch im kommenden Jahr vertrauensvoll kooperieren und viele Projekte gemeinsam angehen werden, nicht zuletzt durch unsere  gemeinsame Präsenz als nicht ständige Mitglieder im VN-Sicherheitsrat.

Bevor wir uns allerdings erneut in die Arbeit stürzen, laden meine Frau und ich  Sie heute sehr herzlich zu einem besinnlichen Abend in freundschaftlicher Atmosphäre ein.

Auf die Weihnachtszeit soll uns heute Abend das Duo mit Jaroslaw Nadrzycki an der Violine and Joanna Zathey am Klavier einstimmen. Herr Nadrzycki ist ein hervorragender Violinist, Gewinner zahlreicher musikalischer Wettbewerbe und Absolvent des Mozarteums in Salzburg und der Royal Academy of Music in London. Er und die Pianistin Joanna Zathey haben in diesem Jahr zusammen eine CD mit Sonaten von Johannes Brahms herausgebracht. Auch Frau Zathey, Absolventin der Musikakademie Pinerolo, gewann bereits viele Wettbewerbe, darunter den „Internationalen Krzysztof Penderecki - Wettbewerb für zeitgenössische Kammermusik“ in Krakau. Für uns spielen die beiden Musiker heute Abend die Sonate für Violinen Nummer 2 und das Scherzo von Johannes Brahms, „Schön Rosmarin“, „Caprice Viennois“ und „Liebesleid“ von Fritz Kreisler und den „Tanz“ von Professor Krzysztof Penderecki.

Meine Frau und ich hoffen, dass Sie einen angenehmen Abend mit uns verbringen. Wir danken Ihnen für die gute Zusammenarbeit 2018 und wünschen Ihnen allen von Herzen eine schöne Vorweihnachtszeit, ein friedliches und frohes Weihnachtsfest und Gottes Segen für das Neue Jahr.

Noch ein kleiner technischer Hinweis zum Schluss: Zum Abschluss des Konzertes wollen wir gemeinsam das polnische Weihnachtslied „Wsród nocnej ciszy“ singen. Anschließend singen wir drei Strophen von „Stille Nacht“. Sie sind recht herzlich eingeladen, mitzusingen! Wenn wir es hinbekommen, könnten wir die erste Strophe in Polnisch, die zweite in Deutsch und die dritte in Englisch singen. Aber jede weitere Sprachversion ist selbstverständlich auch willkommen.

Vielen Dank und viel Vergnügen.

nach oben