Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Grußwort des Botschafters zum 25jährigen Jubiläum des Deutsch-Polnischen Akademikerforums

10.10.2018 - Rede

Meine sehr geehrte Damen und Herren,

ich freue mich sehr, Sie alle heute am Vorabend der Feierstunde zum 25jährigen Jubiläum des Deutsch-Polnischen Akademikerforums begrüßen zu können.

Cieszę się bardzo, że mogę dzisiaj wszystkich Państwa powitać w przededniu uroczystości z okazji jubileuszu dwudziestopięciolecia  Polsko-Niemieckiego Forum Akademickiego.

Dwadzieścia pięć lat Polsko-Niemieckiego Forum Akademickiego to prawdziwy powód do świętowania!

Wciąż zwracam uwagę na to, że niezależnie od koniunkturalnych wahań bieżącej polityki, to właśnie współpraca w zakresie społeczeństwa obywatelskiego oraz ta w dziedzinie gospodarki stanowi szczególną siłę i głębię dzisiejszych relacji polsko-niemieckich. SGH i jej Forum Akademickie w modelowy wręcz sposób łączą obydwa te aspekty.

Als einzige Hochschule in ganz Polen bietet die SGH, mit Unterstützung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes, nunmehr schon seit 25 Jahren ein wirtschaftswissenschaftliches Studienprogramm in deutscher Sprache an. Und seit inzwischen acht Jahren gibt es den spezialisierten Bachelor-Studiengang „Management deutsch-polnischer Wirtschaftsaktivitäten“.

Zudem kooperiert die SGH im Rahmen ihrer deutsch-polnischen Doppel-Masterprogramme mit sechs führenden deutschen Universitäten.

Darunter sind mit Mainz und Köln zwei der ältesten und renommiertesten deutschen Universitäten. Auch das Zentrum der universitären Polen-Expertise in Deutschland an der Viadrina in Frankfurt/Oder ist mit von der Partie.

Das deutsch-polnische Akademikerforum ist ein echter Leuchtturm deutsch-polnischer Kooperation: Mit seinen zukunftsorientierten Projekten gibt es ein sehr gutes Beispiel für die Internationalisierung der Hochschulausbildung zwischen Polen und Deutschland. Darauf können Sie stolz sein.

Ich bin Realist genug, um zu wissen, dass bei allen Bemühungen der SGH und ihrer Partner in Deutschland das Deutsche dem Englischen als der führenden Verkehrssprache des internationalen Wirtschaftslebens auch hier in Polen nicht den Rang wird ablaufen können.

Aber darum geht es auch nicht – vielmehr wird gerade andersherum ein Schuh daraus! Englisch kann heutzutage mehr oder minder jeder in Polen, in Europa und darüber hinaus.

Wer aber eine solide wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung mit sehr guten Deutschkenntnissen verknüpft, dem werden sich gerade hier in Polen auch in Zukunft sehr viele Türen öffnen.

Denn die Wirtschaftsbeziehungen zwischen unseren beiden Ländern entwickeln sich weiterhin sehr dynamisch: Deutschland ist mit großem Abstand und wachsender Tendenz größter Außenhandelspartner Polens.

Deutschland ist bei weitem wichtigster Absatzmarkt für polnische Güter  und Herkunftsland für zahlreiche Investitionen mit erheblichen Beschäftigungs- und Wachstumswirkungen in Polen.

Polen ist für Deutschland ein immer wichtigerer Handelspartner Produktionsstandort und Investor.

Vor diesem Hintergrund werden die Absolventen der deutschlandbezogenen Studiengänge der SGH auch zukünftig hervorragende berufliche Perspektiven haben.

Viele der früheren Absolventen arbeiten schon jetzt an führender Stelle in deutschen Unternehmen, die in Polen aktiv sind. Auch in der hiesigen AHK und manchen Unternehmen aus Drittländern finden sich Absolventen der SGH.

Meine sehr geehrte Damen und Herren, liegt es auf der Hand, dass mir eine weitere gute Entwicklung der deutsch-polnischen Beziehungen sehr am Herzen liegt. Das Programm der SGH und seiner deutschen Partner spielt hierbei eine wichtige Rolle.

Ich hoffe daher sehr, dass das deutsch-polnische Akademikerforum auch weiterhin einen festen Platz an der SGH und in der deutsch-polnischen Bildungslandschaft einnehmen wird.

Życzę Państwu oraz programowi nadal samych sukcesów. Studentom życzę dużo energii w studiowaniu i we wszelkich działaniach oraz dużo szczęścia w dalszej karierze.

Für morgen wünsche ich Ihnen eine ertragreiche Konferenz und die Wiederkehr vieler neuer Gelegenheiten zum Wohl unserer beiden Staaten.

 

Vielen Dank.

nach oben